Promoter

Studenten oder Mitarbeitern in der Werbe- und Marketing-Branche ist der Begriff „Promoter“ vertraut. Auch die weibliche Wortform „Promoterin“ wird immer mehr von Nutzern bei der Jobsuche in diesem Zusammenhang verwendet. Was sich hinter dem Begriff des Promoters versteckt, welche Aufgaben ein Promoter hat und welche Promoter-Jobs ausgeübt werden können, wird in diesem Artikel näher betrachtet.

Promoterin/Promoter: Definition

Das Wort Promoter/Promoterin stammt aus dem Englischen (to promote) und bedeutet „fördern; für jemanden/etwas Werbung treiben“. Ein Promoter bzw. eine Promoterin ist demnach dafür zuständig, Produkte oder Dienstleistungen zu bewerben, um eine bestimmte Zielgruppe darauf aufmerksam zu machen. Dazu üben Promoter verschiedene Aufgaben während eines Promoter-Jobs aus.

Was ist ein Promoter?

Ob Schüler, Student, Minijobber, Aushilfe oder Ausübung im Nebenjob – ein Promotionjob ist bei vielen Menschen beliebt und kann demnach auch von den meisten Menschen sowohl in Vollzeit, Teilzeit im Nebenjob als auch in kurzfristiger Beschäftigung ausgeübt werden.

In welcher Form dies geschieht, ist vom Promoter, als auch von der Agentur abhängig. Oft sind Promoter auf selbstständiger Basis tätig, das bedeutet, dass sie eine gewerbliche Tätigkeit aufnehmen. Sie arbeiten dabei eigenständig und weisungsunabhängig. Somit sind Promoter selbst dafür zuständig bei Agenturen oder auf bestimmten Job-Plattformen, wie promotionbasis.de, passende Promotionjobs zu finden, um sich ihr Einkommen zu sichern.

Aber auch immer mehr Agenturen stellen Promoter als Arbeitnehmer auf Lohnsteuerkarte an. Die ist z. B. bei fortlaufenden Projekten oder auch bei Kurzzeitbeschäftigungen der Fall. Ebenfalls sind aufgrund der Weisungsgebundenheit bei Messeeinsätzen Promoter bzw. Messehosts/Messehostessen ausschließlich über die Lohnsteuerkarte abzurechnen.

Je nach Eignung, Erfahrung und Fähigkeiten sind Promoter bei ihren Einsätzen auf Messen, Events oder anderen Veranstaltungen für verschiedene Bereiche verantwortlich. Welche Tätigkeiten vom Auftraggeber bzw. vom Jobanbieter gesucht werden, können Promoter in der jeweiligen Job-Beschreibung einsehen, bevor sie sich auf den Promoter-Job bewerben.

Welche Fähigkeiten sollte ein Promoter/eine Promoterin haben?

Ein Promoter/eine Promoterin sollte eine offene Persönlichkeit sein, die gerne auch Menschen zugeht und kompetent beraten und kommunizieren kann. Selbstbewusste Persönlichkeiten sind für Promoter-Jobs eher geeignet als zurückhaltende und schüchterne. Weitere Eigenschaften eines Promoters sind:

  • gepflegtes Äußeres
  • freundliche Ausstrahlung
  • gute Deutschkenntnisse
  • Kommunikationsstärke und Wortgewandtheit

Natürlich kann es auch einmal vorkommen, dass Promoter trotz vieler geeigneter Fähigkeiten und Erfahrungen den gewünschten Promoter-Job nicht erhalten. Denn Promotion-Agenturen und deren Kunden haben oft gewissen äußerliche Vorstellungen von ihrem Promotion-Personal, wie z. B. Haarfarbe, Augenfarbe, Konfektionsgröße etc.

Wer bietet Promoter-Jobs?

Vor allem Promotion-Agenturen sind auf die Konzeption und Durchführung von Promotionjobs bzw. Verkaufsförderungsmaßnahmen spezialisiert. Promotion-Agenturen haben einen Kundenstamm, für den sie Promotion-Aktionen, verkaufsfördernde Maßnahmen sowie Veranstaltungen planen und Personal beschaffen. Um Promotion-Personal zu erreichen, schalten Agenturen Job-Angebote auf verschiedenen Job-Börsen.

Mit der (Online-)Bewerbung beginnt für den Promoter der Bewerbungsprozess. Nach dem Absenden der Bewerbung samt Sedcard und Kontaktdaten prüft die Promotion-Agentur die Eignung des Promoters auf den ausgeschriebenen Promoter-Job. Passen Anforderungen mit den Fähigkeiten des Promoters werden in der Regel ein oder mehrere Telefoninterviews geführt. Kann der Promoter/die Promoterin auch hier überzeugen, unterbreitet die Promotion-Agentur dem Promoter ein Angebot. Sind sich beide Seiten einig, kommt es zum Projektvertrag. Nach Briefings und Einweisungen kann auch schon die Promotion-Aktion starten.

Tolle Promoter-Jobs finden

Was macht ein Promoter?

Die Bezeichnung „Promoter“ ist ein Oberbegriff, der in verschiedene Tätigkeiten mündet. Je nach Promotion-Aktion bzw. verkaufsfördernder Maßnahme gibt es unterschiedliche Tätigkeiten, die ein Promoter/eine Promoterin ausüben kann. Wie genau solche Werbeaktionen für Verkaufsförderung und direkter Kundenansprache aussehen, hängt vom Auftraggeber ab.

Die Hauptaufgabe eines Promoters bei den meisten Promoter-Tätigkeiten ist es, auf Menschen zuzugehen und diese auf ein Produkt oder eine Dienstleistung aufmerksam zu machen und im besten Fall zu begeistern oder davon zu überzeugen einen Kauf zu tätigen. Der Bekanntheitsgrad eines Unternehmens oder einer Marke soll durch solche Promotion-Aktionen gesteigert werden. Somit tragen Promoter dazu bei, dass Unternehmen einen noch größeren Kundenstamm gewinnen können.

Beispiele von Promoter-Jobs

Es gibt viele Tätigkeiten, die Promoter ausüben können. Zu den bekanntesten zählen:

  • das Verteilen von Flyern in Fußgängerzonen oder auf öffentlichen Plätzen

  • das Verteilen von Werbegeschenken/Give aways auf Veranstaltungen oder öffentlichen Plätzen, wie z. B. Bahnhof, Flughafen, Fußgängerzone (Sampling)

  • das Führen von Verkaufsgesprächen an Verkaufsständen oder im Einzelhandel (Sales-Promotion)

  • das Informieren über Produkte und Dienstleistungen (Fachberatung)

  • das Anbieten von Produkten an Probierständen im Lebensmittelmarkt (Verkostung)

  • das Repräsentieren von Unternehmen und Marken auf besonderen Veranstaltungen (Hosts/Hostessen)

Weitere Tätigkeiten entdecken

Was verdient ein Promoter?

Je nach Erfahrung und Promoter-Tätigkeit variieren die Vergütungen. In der Regel liegt der Verdienst bei den Tätigkeiten Flyer verteilen, Fachberatung, Verkostungen oder Sampling bei 13,00 bis 18,00 Euro pro Stunde. Hosts/Hostessen dagegen erhalten eine etwas höhere Vergütung pro Stunde. Die Tageshonorare liegen normalerweise zwischen 100,00 und 180,00 Euro pro Tag.

[Mehr zum Verdienst eines Promoters](https://www.promotionbasis.de/tipps-faq/tipps-jobsuchende/promoter-verdienst]